Daily Archives: März 17, 2021

Haarschneider: Damit gelingt die Frisur

Published by:

Kurzhaarfrisuren zu pflegen ist aufwendig. Für den perfekten Style müssen sie regelmäßig nachgeschnitten und in Form gehalten werden. Das kann zum einen ins Geld gehen und zum anderen nervig sein. Denn nicht jeder geht gerne alle 14 Tage zu einem Friseur. Und das ist auch gar nicht notwendig. Mit dem richtigen Haarschneider ist man durchaus in der Lage, seine kurzen Haare auch selbst in Form zu bringen.

Was kann so ein Haarschneider?

Es gibt eine Menge unterschiedlicher Haarschneider auf dem Markt. Sie alle werden elektrisch angetrieben – einige arbeiten noch mit einem Stromkabel, andere sind mit einem Akku ausgestattet. Ihnen gemein sind die elektrisch angetriebenen Messer. Der Haarschneider – oder Haarschneidemaschine bzw. Haar- oder Barttrimmer genannt – ersetzt bei Kurzhaarfrisuren die Schere des Friseurs. Verstellbare Längeneinstellungen der Messer und verschiedene Aufsätze für die Maschinen sorgen für eine exakt gleichmäßige Haarlänge. Der Friseur nutzt den Haarschneider für das Styling von Kurzhaarfrisuren aber auch das Trimmen von Nackenhaaren, Koteletten und Bärten. Konturen im Gesicht lassen sich bei Bartträgern besonders akkurat mit den Geräten schneiden. Das Handling mit einem Haarschneider erfordert anfangs etwas Übung. In der Regel hat man sich bei regelmäßigem Gebrauch aber schnell eingefuchst und kann dann ganz einfach und problemlos das Haarstyling selbst vornehmen.

Welcher Haarschneider passt zu mir?

Welcher Haarschneider zu einem passt, hängt von der Länge der eigenen Haare ab. Denn es gibt bei den Haarschneidern Unterschiede. Kurzhaarschneider haben eine maximale Schnittlänge von ca. 30 mm. Bei längerem Haar und dem Styling eines Vollbartes eignet sich dagegen ein Langhaarschneider deutlich besser.

Je nach Modell kann die Schnittlänge unterschiedlich eingestellt werden. Die meisten Haarschneider sind dafür mit verschiedenen Aufsätzen ausgestattet. Bei einigen Modellen lässt sich die Schnittlänge mit einem Knopf oder Drehrad direkt verändern und einstellen. Das hat den Vorteil, dass man bei solchen Modellen mit deutlich weniger Zubehör auskommt und keinen Stauraum für die Aufsätze benötigt, was sie auch unterwegs – zum Beispiel im Urlaub oder auf Geschäftsreise – zum perfekten Begleiter macht.

Im Gegenteil dazu punkten Haarschneider mit Aufsätzen dadurch, dass sie weniger Verschleiß an den Messern und geringere Schäden an der Mechanik aufweisen.

Wie bereits erwähnt haben Haarschneider entweder einen Akku oder müssen per Kabel an das Stromnetz angeschlossen werden.

Der Haarschneider mit dem Akku bietet gegenüber dem Kollegen mit dem Kabel natürlich deutliche mehr Bewegungsfreiheit. Allerdings muss dieser auch regelmäßig geladen werden. Das bedeutet, die Ladestation und eine Lademöglichkeit müssen immer in der Nähe sein und man darf nicht vergessen, dass Gerät in die Ladestation zu stellen. Gerade Anfänger haben oft Probleme mit der relativ kurzen Akkulaufzeit. Hier punktet ein Netzgerät, denn damit kann der Haarschnitt auch einmal etwas länger dauern.

Worauf muss ich beim Kauf besonders achten?

Welchen Haarschneider man am Ende bevorzugt, hängt davon ab, ob man diesen eher zu Hause oder mehr unterwegs nutzen möchte. Denn dann spielen Akku, Ladegerät und Aufsätze natürlich als mitreisendes Zubehör eine Rolle. Speziell bei einem Haarschneidegerät mit Akku ist eine lange Akkulaufzeit wichtig. Bei Geräten mit Netzkabel, sollte dieses lang genug sein, um auch bei weiter entfernten Steckdosen genügen Bewegungsfreiheit zu haben. Möchte man sowohl Haare schneiden als auch den Bart trimmen, sind mehrere unterschiedliche Aufsätze ein wichtiges Kriterium für einen guten Haarschneider. All in One Geräte punkten mit einer großen Auswahl an Zubehör für alle Eventualitäten.

Ein moderates Gerät kann man bereits zu einem Preis zwischen 30,00 bis 50,00 € bekommen. All-in-One Haarschneider sind deutlich teurer, haben aber auch mehr zu bieten. Diese kann man nämlich sowohl zum Haareschneiden, als auch zum frisieren des Barts und der Beseitigung unbeliebter Körperbehaarung nutzen.

Tipp vom Experten zur Haltbarkeit

Damit man lange Freude an seinem Haarschneider hat, ist eine gute Pflege des Geräts wichtig. Das gelingt am besten, wenn Scherkopf sauber gehalten und die Aufsätze regelmäßig gereinigt werden. Ein geeignetes Öl aus dem Fachhandel für die Pflege der Klingen sorgt nicht nur für einen sauberen Schnitt, sondern auch für eine lange Haltbarkeit des Haarschneiders.