Die Gesundheit der Kinder fördern – die besten Tipps!

Published by:

Kinder sind bekanntlich öfters krank als die Erwachsenen. Ob das nun daran liegt, dass ihr Immunsystem noch nicht so ausgereift ist, oder daran, dass sie im Kindergarten oder in der Schule mit weit mehr Krankheitserregern als wir Erwachsenen zu tun haben, sei dahingestellt.

Es gibt einige Tipps, die dabei helfen, dass Kinder gesund bleiben und die Häufigkeit der Krankheiten vermindert werden.

Wenig Fertigprodukte

Als Mutter weiß man, dass die Zeit frisch zu kochen manchmal sehr knapp ist und es schnell gehen muss. Aber hier sollten Eltern sich wirklich genügend Zeit einplanen, um etwas Frisches zuzubereiten.

Schlechte Inhaltsstoffe führen dazu, dass das Kind ständig krank ist und nicht in den Kindergarten kann.

Frisches Obst und Gemüse

Der Speiseplan der Kleinen sollte viel frisches Obst und Gemüse enthalten. Diese Lebensmittel sind nicht nur sehr lecker, sondern enthalten auch eine Reihe an essenziellen Vitaminen, Spurenelementen und Nährstoffen, die Kinder zum Wachstum benötigen.

Nüsse und Samen und Fisch für Omega 3

Ihr Kind benötigt viele Omega 3-Fettsäuren, welche es durch den Verzehr von Lachs, Lein-, Chia- oder Hanfsamen sowie Walnüssen bekommen kann.

Vollkorngetreide

Es ist völlig normal, dass Ihr Kind lieber das weiße Brötchen hat, aber gewöhnen Sie Ihre Kinder langsam auf dunkleres Brot um.

Genau dasselbe gilt auch bei Nudeln und Reis – entscheiden Sie sich hierbei immer für die Vollkornvariante. Darin sind mehr Nährstoffe sowie Ballaststoffe enthalten.

Nicht jeden Tag Fleisch und Wurst

Auch, wenn Ihr Kind Wurst und Fleisch liebt, sollten diese Nahrungsmittel nicht zu häufig auf den Teller kommen. Stattdessen können Sie auf Gemüse oder selbstgemachte Bratlinge aus Gemüse und Grünkern zurückgreifen. Eine tolle Alternative sind auch die Falafeln aus Kichererbsen.

In diesem Zusammenhang sollten Sie wissen, dass Wurst und ähnliche Produkte schädliche Stoffe enthalten können.

Fazit!

Eine gesunde Ernährung bei Kindern muss nicht schwer sein. Achten Sie darauf, dass Fleisch nur 2 oder 3 mal in der Woche auf dem Speiseplan steht und stattdessen viel gesundes Gemüse und Obst sowie Vollkornprodukte gegessen wird.

Die Kinder müssen auch genügend Flüssigkeit trinken – am besten ist Wasser.

Das könnte Sie auch interessieren: http://www.wilkens-verlag.de/eine-gesunde-ernahrungsweise-zum-wohlfuhlen/.

Die große Welt der Fernseher

Published by:

Der Fernseher gehört auch in Zeiten des Internets und mobiler Geräte noch immer zu den Hauptunterhaltungsquellen der Deutschen. Die Fernsehhersteller und natürlich die TV-Sender lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, um das Fernsehen weiterhin schmackhaft zu machen. Doch einfach nur mit größeren Bildschirmen schafft man es heute nicht die Kunden zu überzeugen. Die große Welt der Fernseher ist heute also eine ganz andere als zur Zeit der Braunschen Röhre. Aber was macht einen guten Fernseher heute aus und welche Funktionen braucht man wirklich für ein tolles TV-Erlebnis auf der heimischen Couch.

Neue Technologien kommen immer schneller

In den frühen Tagen des Fernsehens vergingen einige Jahre, bis es Neuerungen an den Geräten gab oder neue Technologien vorgestellt wurden. Das ist heute anders. Mittlerweile kommen jährlich neue Änderungen auf den Markt und Technologien werden deutlich schneller entwickelt. Es kommen also immer wieder neue Geräte auf den Markt, die sich mal mehr, mal weniger von den Vorgängern unterscheiden. Neuerungen gibt es heute dabei nicht nur bei der Bildtechnik, sondern beim Zubehör. Der Smart TV ist momentan das Maß aller Dinge und bei Kunden besonders beliebt. Welcher Smart TV 2019 der beliebteste ist, lässt sich bei einem Online Vergleich sehr gut herausfinden.

Die grundlegenden Eigenschaften

Egal wie sehr sich Fernseher vom Preis oder vom Aussehen unterscheiden, die grundlegenden Technologien und Eigenschaften sind meist dieselben. Bei den Bildschirmen gibt es die LCD-Technologie, sowie LED-Bildschirme und sogenannte Quantum Dots. Hier eine kleine Übersicht:

  • LCD-Technologie: Die LCD-Technologie gibt es von den oben genannten bereits am längsten. Die Technik basiert auf Flüssigkristallen, die mithilfe des elektrischen Stroms und eines Magnetfelds verschiedenen angeordnet werden können. Durchstrahlendes Licht wird zunächst polarisiert und durch die Flüssigkristallschicht geschickt und dann erneut durch einen Polarisator geschickt. Die Technologie galt lange als recht langsam, kann aber heute mit 1 ms Reaktionszeit ebenfalls in der ersten Liga mitspielen. Besonders die verschiedenen Technologien von TFT über IPS nach VA machen LCD-Bildschirme so vielfältig. Betrieben werden sie heute meist mit LED-Backlight.
  • LED-Technologie: Bei der LED-Technologie wird Licht durch Dioden erzeugt, deren Lichtfarbe spezifisch vom eingesetzten Halbleitermaterial abhängt. In klassischen LEDs werden anorganische, salzartige Verbindungen eingesetzt, die teils auch Seltene Erden enthalten. Häufiger genutzt werden heute sogenannte OLED-Displays, bei denen organische Halbleiter verwendet werden. Sie lassen sich sehr dünn fertigen und bieten ein scharfes und sattes Bild. Durch ihre Selbstleuchtkraft sparen LEDs zudem viel Strom.
  • Quantum Dots: Diese Technologie funktioniert sehr ähnlich wie die LCD-Technik, jedoch lassen sich hier wesentlich mehr Farben darstellen. Auch hier wird eine LED-Hintergrundbeleuchtung benötigt, doch statt der Flüssigkristalle nutzt man die Quantum Dots. Aus einer Verbindung werden verschiedene Quantenpunkte erstellt, die je nach Größe das Licht in eine andere Farbe umwandeln können. Statt der 16 Millionen Farben im RGB-Raum können die Quantum Dots eine Milliarde Farben darstellen. Die Technologie ist aber noch recht teuer.

Welcher Fernseher ist der richtige für mich?

Welche Technologie die beste ist, lässt sich so nicht beantworten. Das hängt ganz von den eigenen Vorstellungen ab und vor allem davon, wie viel Geld zur Verfügung steht. Während LCD-Fernseher heute preislich sehr günstig erstanden werden können, muss man bei der noch neuen Quantum Dot Technologie doch recht tief in die Tasche greifen. (O)LED-Fernseher stellen eine gute Mitte dar, sowohl von der Bildqualität, als auch vom Preis. Bei den Auflösungen spielt die Wahl der Bildschirmtechnologie eine untergeordnete Rolle, die Farbschärfe und der Kontrast ist bei IPS-Bildschirmen und OLEDs jedoch am besten.

Ansonsten hat man noch die Wahl bei verschiedenem Zubehör und anderen technischen Spielereien. TV-Geräte mit Internetanschluss sind heute eigentlich die Regel, lediglich mit dem internen Betriebssystem und der Steuerung der Geräte gibt es noch einige Unterschiede. Auch die künstliche Intelligenz wird in den Fernsehern der Zukunft Zuhause sein. Ob künstliche Intelligenz wirklich zu Fürchten ist, können Sie in einem unserer anderen Artikel nachlesen.

Eine gesunde Ernährungsweise zum Wohlfühlen!

Published by:

Jeder, der sich schon einmal mit Ernährung beschäftigt hat, ist höchstwahrscheinlich im Dschungel der verschiedenen Formen gelandet und weiß nicht mehr weiter.

Warum gibt es so viele unterschiedliche Formen der Ernährung?

Der Grund für die diversen Ernährungsformen liegt darin, dass die Menschen allesamt unterschiedlich sind. Auch die verschiedenen Kulturen spielen eine Rolle.

Während in den meisten asiatischen Ländern Milch sowie deren Erzeugnisse fast gar nicht gegessen werden, ist es in der westlichen Welt total natürlich sich von der Muttermilch einer fremden Spezies zu ernähren.

Weiters vertragen nicht alle Menschen dieselben Lebensmittel und so schließen sie dann gewisse Lebensmittelgruppen aus. Dadurch resultiert dann auch eine „Diät-Form“. Natürlich spielen auch verschiedene Studien (man beachte, dass die jeweiligen Studien immer entsprechende Sponsoren haben, die natürlich auch einen Einfluss auf das Ergebnis haben) eine Rolle.

Bei Krankheiten die richtige Ernährung finden!

Vor allem wenn man bereits Symptome von bestimmten Krankheiten hat, dann sollte man mit dem Arzt Rücksprache halten.

Auch Kinder sind immer häufiger von chronischen Krankheiten betroffen und da ist es wichtig, auf eine gesunde Ernährung zu achten. Möchte man mehr über die Symptome von Diabetes bei einem Kind erfahren kann man hier nachlesen.

Hier noch einige weitere Infos zu Diabetes: Drug Duo hilft dem Körper.

Was sind die wichtigsten Ernährungsformen der letzten Zeit?

  • Vegan: Die tierleidfreie Diät scheint für viele Menschen ein echtes Dorn im Auge zu sein, denn kritische Stimmen behaupten, dass Menschen für einen gesunden Körper unbedingt tierisches Eiweiß benötigen. Hingegen lassen andere Stimmen verlauten, dass man mit einer veganen Ernährung auch ohne Probleme gesund bleibt. Wichtig ist, dass man auf eine ausgewogene und möglichst unverarbeitete Kost achtet. Der Fokus richtet sich auf frisches Gemüse und Obst, Hülsenfrüchte, Samen und Nüsse sowie Vollkornprodukte. Wichtig ist, dass man Vitamin B12 supplementiert. Es wird von bestimmten Tieren im Magen gebildet, wenn sie frisches Gras fressen, da dort die Mikroorganismen oben sind. Die meisten Kühe der Massentierhaltung leben in einem geschlossenen Raum und haben deshalb keine Zugang zu frischem Gras – deshalb wird es ihnen über die Nahrung supplementiert. Man nimmt das Vitamin also auf dem Umweg über das Tier auf. Früher – als man noch nicht so sehr auf Hygiene geachtet hat und auch mal dreckiges Gemüse oder Obst aß – hat der Mensch es noch selbst aufgenommen. Zusätzlich sollte man auch auf Vitamin D3 (das trifft aber in den nördlichen Breitengraden auf alle Menschen zu), Kalzium (Grünkohl, Spinat, Sesam usw.) und Zink (Kürbiskerne) achten.

Laut aktuellen Studien ist eine vegane Ernährung für alle Menschen geeignet. Der Vorteil liegt darin, dass sich der Stoffwechsel durch die pflanzliche Ernährung verbessert und der Körper nicht mehr so lange damit beschäftigt ist, tierische Produkte zu verdauen. Genauere Infos findet man hier: https://www.jolie.de/leben/krankheiten-vegane-ernaehrung-vorbeugen.

  • Pegane Ernährung: Dabei handelt es sich um eine neue Diätform, in der man sich vegan und nach den Richtlinien der Paleo-Diät ernährt. Hier spielt auch frisches Gemüse und Obst eine wichtige Rolle. Weizen und andere Getreideformen werden nicht gegessen.
  • Low Carb: Diese Diätform richtet sich nach dem Anteil der Kohlenhydrate in einem Lebensmittel. Hat ein Produkt viele Kohlenhydrate, wie beispielsweise Kartoffeln, Reis, Kürbis usw., wird es nicht gegessen und gegen protein- und fettreiche Lebensmittel getauscht. Hierbei werden vor allem Fleisch, Fisch und Eier gegessen. Das widerspricht sich sehr mit der veganen Ernährung.

Wie findet man die richtige Ernährung für sich?

Es ist wichtig, dass man sich mit dem eigenen Körper auseinandersetzt und schaut, wie man leben möchte. Wenn man beispielsweise viel Wert auf einen gesunden Körper legt und dabei auch nicht für das Tierleid verantwortlich sein möchte, dann sollte man sich mal über die vegane Ernährung informieren. Wenn man spürt, dass einem Kohlenhydrate nicht gut tun, dann kann man es mit der Low-Carb-Ernährung probieren.

Fazit!

Jeder muss für sich selbst herausfinden, welche Ernährungsform die richtige ist. Mittlerweile empfehlen immer mehr Studien, dass eine Ernährung, die wenige tierische Produkte enthält, eine der besten Formen ist.

Kann Diabetes die Ausbreitung von Krebs verhindern? Hier kann man mehr dazu lesen.

Das richtige Büro in Zürich für ein erfolgreiches Unternehmen finden!

Published by:

Das richtige Büro zu finden ist keine Hexenkunst – wenn man ein paar Dinge beachtet, dann kann man ganz schnell die richtigen Räumlichkeiten für sich selbst und seine Mitarbeiter finden.

Egal, ob man auf der Suche nach einem Großraumbüro oder einem einfachen Einzimmerbüro ist, man sollte sich auf jeden Fall genügend Zeit einplanen, um mit dem Büro nachher auch zufrieden zu sein.

Worauf muss man bei der Suche nach dem perfekten Büro beachten?

  • Lage: Einer der wichtigsten Punkte bei der Bürosuche sollte auf jeden Fall die richtige Wahl der Lage sein. Es hängt von den eigenen Präferenzen ab, ob man lieber im Stadtzentrum oder außerhalb der Stadt arbeiten möchte. Zürich ist mit etwa 400.000 Einwohnern die größte Stadt der Schweiz, d.h. dort tummeln sich alle möglichen Menschen aus der gesamten Welt und deswegen gilt diese Stadt für bestimmte Branchen als der ideale Standort. Wenn man die Stadtmitte präferiert, sollte man sich nach einem Büro im Zürich City umsehen. Falls man hingegen lieber in der Nähe der Parkanlagen arbeiten möchte, dann sollte man sich in Zürich Enge einengen. Auch Zürich Seebach und Zürich Wiedikon ist ideal für ein Büro.
  • Mietpreis: Natürlich spielt auch der Mietpreis eine Rolle bei der Auswahl des richtigen Büros. Es bringt nichts, eine riesige Summe an Miete zu bezahlen, um dann auf anderen Seiten einsparen zu müssen. Hier sollte man die einzelnen Angebote miteinander vergleichen und eine entsprechende Auswahl treffen.
  • Größe: Je nachdem, ob man ein Büro für ein Ein-Mann-Unternehmen oder Räumlichkeiten für ein Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern sucht, muss die entsprechende Größe gewählt werden. Wichtig ist, dass jeder Mitarbeiter genügend Platz hat und nicht zu viele Personen in einem Büro sitzen müssen.
  • Raumaufteilung: Je nachdem, welches Unternehmen man hat, muss die richtige Raumaufteilung gewählt werden. Wenn in einem Unternehmen viel telefoniert und nicht so viel im Team gearbeitet wird, dann eignen sich separate Büroräume perfekt. Hat man hingegen ein Unternehmen, in dem man nur im Team zusammenarbeitet und man selten telefoniert, kann man sich auch für ein Großraumbüro entscheiden.
  • Ausstattung: Es gibt Büros, in denen bereits eine Einrichtung vorhanden ist und man diese nicht mehr selbst kaufen muss. Natürlich gibt es auch solche Büros, die noch total leer stehen. Man kann nach den eigenen Präferenzen entscheiden, ob man lieber ein leeres oder bereits möbliertes Büro mietet. Erfahrungsgemäß hat sich gezeigt, dass es sich lohnt nach einem Büro mit Kochnische oder eigener Küche Ausschau zu halten. Mitarbeiter genießen es, wenn sie selbstgemachte Speisen von zuhause mitnehmen und sie auf der Arbeit erwärmen können. So muss man nicht ständig in ein Restaurant essen gehen.

Wie findet man das richtige Büro für sich?

Die Bürosuche kann manchmal lange dauern, aber mithilfe von ein paar wertvollen Tricks kann man schnell die perfekten Räumlichkeiten für das eigenen Unternehmen finden.

Es gibt spezielle Seiten im Internet, in denen man ganz einfach die gewünschte Stadt eingeben und auch nach Preis und anderen Kriterien filtern kann. Das erleichtert die Suche sehr.

Wichtig ist auch, dass man sich genügend Zeit mit der Bürosuche nimmt und nicht erwartet, dass man innerhalb von zwei Tagen das perfekte Büro gefunden hat. Also falls ein Umzug anstehen sollte, muss man sich frühzeitig auf die Suche machen. Ein Büro mieten in Zürich ist also gar nicht so schwer.

Welche Faktoren sind entscheidend, ein angenehmes Büroklima zu schaffen?

Neben den perfekten Räumlichkeiten spielen natürlich auch noch andere Faktoren mit rein, um eine ideales Arbeitsklima zu schaffen.

  • Helles Licht: Die Räume sollten möglichst hell gehalten werden. Wenn nicht viele Fenster vorhanden sind, sollte man die Größe des Raumes mithilfe heller Wandfarben oder heller Bilder optisch vergrößern. Auch die Vorhänge oder Rollos spielen eine große Rolle. Für einen tollen Farbtupfer eignen sich bunte Vorhänge aus leichten Stoffen hervorragend.
  • Pflanzen: Für ein angenehmes Raumklima kann man schöne Pflanzen aufstellen. Sie versorgen die Mitarbeiter nicht nur mit frischer Luft, sondern machen das Büro sehr viel gemütlicher. Es gibt verschiedene Pflanzen, die sich perfekt für das Büro eignen.
  • Rückzugsraum: In einem Büro sollte es unbedingt auch einen Raum geben, in dem man sich für die Pause zurückziehen kann. Dieser sollte möglichst gemütlich gestaltet werden. Es bietet sich an eine kuschelige Couch oder Sitzpölster reinzustellen, auf denen man die Pause genießen kann. Viele Menschen präferieren es, wenn sie auch einen Raum zur Verfügung hätten, in denen sie bestimmte Atemübungen bzw. Stretch-Übungen durchführen könnten, um sich wieder besser auf die Arbeit zu konzentrieren.

Mehr Informationen zu Meditation findet man hier: http://www.wilkens-verlag.de/meditations-apps-wollen-sie-auf-dem-gleichen-gerat-beruhigen-das-sie-belastet/.

  • Kochnische: Auch diese sollte in einem modernen Büro vorhanden sein. Am besten ist es, wenn man diese Kochnische mit einem Wasserkocher oder einer Kaffeemaschine ausstattet, bei der jeder sich seinen eigenen Tee oder Kaffee machen kann. Idealerweise sollte auch noch ein Herd oder Backofen zur Verfügung stehen, um die Speisen zu erwärmen.
  • Gute Lüftungsanlage: Wenn man über acht Stunden im selben Büro sitzt, ist es sehr wichtig, dass man entweder die Fenster öffnen kann (und draußen nicht zu starker Lärm oder schlechte Luft ist) oder man durch eine gute Lüftungsanlage mit frischer Luft versorgt wird. Ansonsten lässt die Konzentration nach und man erzielt schlechtere Arbeitsergebnisse. Die Lüftungsanlage sollte natürlich auch dafür sorgen, dass es im Sommer nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt ist. Tipps für zu heiße Sommer im Büro findet man hier: https://www.spiegel.de/karriere/hitze-im-buero-sechs-tipps-fuer-den-sommer-im-buero-a-1220548.html.
  • Eigener Schreibtisch für jeden: Das ist normalerweise selbstverständlich, dass jeder Mitarbeiter seinen eigenen Schreibtisch hat. Dennoch ist es wichtig dazu zu sagen, dass auch jeder Mitarbeiter einen passenden Stuhl haben sollte. Moderne Stühle haben die Funktion, dass man viele verschiedene Dinge einstellen kann (wie beispielsweise Armlehnen, Rückenteil, Höhe usw.) und darauf sollte man beim Kauf achten. Auch sollten die Mitarbeiter ihr eigenes Büro bzw. ihren Schreibtisch selbst gestalten können (mit eigenem Kalender, Pinnwand, Bildern, Pflanzen usw.).

Fazit!

Wenn man sich genügend Zeit lässt und auf den richtigen Seiten schaut, kann man ganz leicht das richtige Büro finden.

Dabei ist es wichtig, sich bereits im Vorhinein über ein paar Dinge im Klaren werden: Wie groß soll das Büro sein? Wie viele Räume sollten vorhanden sein? Sollen bereits Möbel drinnen stehen?

Wenn man darauf die Antworten gefunden hat, kann man mit der Suche loslegen!

Diabetes: Drug Duo hilft dem Körper, seine insulinproduzierenden Zellen wieder aufzufüllen.

Published by:

Wissenschaftler haben einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer Heilung von Diabetes getan, die die Fähigkeit des Körpers zur Insulinherstellung wiederherstellt.
older scientists in research lab

Forscher finden heraus, dass ein “Cocktail” aus zwei Medikamentenklassen dem Körper helfen kann, Insulin zu produzieren.

Sie haben einen neuen Medikamentencocktail entwickelt, der die Insulin produzierenden Zellen dazu bringen kann, sich mit einer Geschwindigkeit zu regenerieren, die schnell genug ist, um bei menschlichen Behandlungen zu funktionieren.

Die aktuelle Studie von Forschern der Icahn School of Medicine am Mount Sinai in New York City, NY, zeigt, wie eine neuartige Kombination aus zwei Medikamentenklassen dazu führen kann, dass sich adulte menschliche Betazellen mit einer Rate von 5-8 Prozent pro Tag vermehren.

Das Team berichtet die Ergebnisse in einem Beitrag, der in der Zeitschrift Cell Metabolism veröffentlicht wird.

“Wir freuen uns sehr über diese neue Beobachtung”, sagt der Hauptautor Dr. Andrew F. Stewart, Direktor des Mount Sinai Diabetes, Obesity, and Metabolism Institute, “denn zum ersten Mal können wir Raten der Beta-Zellreproduktion menschlicher Zellen sehen, die ausreichen, um die Beta-Zellmasse im Menschen wieder aufzufüllen”.

In früheren Arbeiten hatte das Team ein kleines Molekül untersucht, das ein Enzym blockiert, das als Dual-Spezifität Tyrosin-Phosphorylierung regulierte Kinase 1A (DYRK1A) bezeichnet wird. Dieses Molekül führte zu einer Proliferationsrate der Beta-Zellen von 1,5 bis 3 Prozent.

In der neuen Studie zeigte das Team, wie das Hinzufügen eines kleinen Moleküls aus einer anderen Wirkstoffklasse die Proliferationsrate auf durchschnittlich 5-8 Prozent erhöht. Das zweite Medikament blockiert Mitglieder der transformierenden Wachstumsfaktor-Beta-Superfamilie (TGFβSF).

Während die Studie jedoch einen wichtigen Schritt getan hat, indem sie gezeigt hat, dass die Medikamentenkombination Beta-Zellen schnell genug für die Behandlung regenerieren kann, gibt es noch einige Aufgaben zu erledigen.

Wie Dr. Stewart erklärt: “Die nächste große Hürde ist es, herauszufinden, wie man sie direkt in die Bauchspeicheldrüse liefern kann.”

Bei Typ-1-Diabetes tritt die mangelnde Kontrolle des Blutzuckerspiegels auf, weil das Immunsystem insulinproduzierende Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse zerstört.

Typ-2-Diabetes beginnt in der Regel mit der Insulinresistenz, einem Zustand, in dem Zellen bei der Verwendung von Insulin weniger effektiv werden. Die Bauchspeicheldrüse kompensiert dies zunächst durch mehr Insulin, aber das ist keine langfristige Lösung, und der Blutzuckerspiegel steigt schließlich.

Obwohl die beiden Typen Unterschiede aufweisen, zeigen aktuelle Studien, dass Typ-1- und Typ-2-Diabetes ein Hauptmerkmal teilen: ein vermindertes Angebot an funktionierenden insulinproduzierenden Betazellen.

Erreichte bisher unerreichbare Raten”.

Dr. Stewart sagt, dass keines der derzeit verfügbaren Medikamente zur Behandlung von Diabetes ausreichend wirksam ist, um menschliche Beta-Zellen zur Regeneration zu bringen.

Die Forscher untersuchen andere Ansätze, wie die Transplantation von Beta-Zellen oder der Bauchspeicheldrüse und Behandlungen, bei denen Stammzellen zur Erzeugung neuer Beta-Zellen verwendet werden. Nichts davon ist jedoch weit verbreitet, bemerkt Dr. Stewart.

In der früheren Arbeit hatten er und seine Kollegen gezeigt, dass ein DYRK1A-Hemmer namens Harmin in der Lage war, eine nachhaltige Proliferation adulter menschlicher Betazellen in Laborkulturen zu stimulieren.

Darüber hinaus konnten Mäuse mit eigenen menschlichen Beta-Zellen den Blutzuckerspiegel nach der Behandlung mit Harmin im normalen Bereich halten.

Dies war ein großer Schritt nach vorne. Die Rate der neuen Beta-Zellproduktion war jedoch zu niedrig, als dass die Behandlung bei Menschen mit Diabetes wirksam wäre.

Die Forscher kamen auf die Idee, einen TGFβSF-Hemmer zu Harmin hinzuzufügen, während sie eine Art gutartigen Tumor untersuchten, der sich in Betazellen bildet. Dadurch wurde eine neue Reihe von Targets für Medikamente entdeckt, die die Proliferation von Beta-Zellen fördern könnten.

Ziel der jüngsten Studie war es also, zu untersuchen, ob die Kombination der beiden Wirkstoffklassen funktionieren könnte – und das tat sie auch.

Die Forscher schreiben, dass die Studie zeigt, wie das Blockieren von “DYRK1A und TGFβSF Signalisierung bemerkenswerte und bisher unerreichbare Raten der menschlichen Beta-Zellproliferation induziert [….] und tatsächlich die Anzahl der Beta-Zellen von Mensch und Maus erhöht.”

Die Studie untersucht auch die Mechanismen hinter der “bemerkenswerten Proliferationsrate”. Die Ergebnisse zeigen, dass die Medikamentenkombination nicht nur in Beta-Zellen funktioniert, die Wissenschaftler von “normalen kadaverischen menschlichen Inseln” erholt haben, sondern auch in Beta-Zellen, die sie aus menschlichen Stammzellen und “denen von Menschen mit Typ-2-Diabetes” gewonnen haben.

“Da diese Medikamente Auswirkungen auf andere Organe im Körper haben, müssen wir jetzt Methoden entwickeln, um diese Medikamente spezifisch an die Beta-Zelle beim Menschen zu liefern.”

Kann Diabetes die Ausbreitung von Krebs beeinflussen?

Published by:

Einige Forscher argumentieren, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Diabetes und einem erhöhten Risiko für Metastasen bei Krebs geben kann. Neue Forschungen bestätigen diese Idee und erklären, wie Diabetes dieses Risiko erhöhen kann.
woman checking blood sugar levels

Neue Forschungen untersuchen, wie Diabetes die Ausbreitung von Krebs fördern kann.

Hunderte von Millionen Menschen auf der ganzen Welt leben mit einer Form von Diabetes, was diese zu einer der häufigsten Gesundheitsprobleme macht, die Ärzte diagnostizieren.

Menschen mit Diabetes neigen dazu, ein höheres Risiko für die Entwicklung bestimmter zusätzlicher medizinischer Erkrankungen zu haben, einschließlich Sehstörungen, Herzkrankheiten und anderer kardiovaskulärer Probleme.

Nun, neue Erkenntnisse deuten auch darauf hin, dass Diabetes das Risiko erhöhen könnte, dass Tumore bei Krebs metastasieren – oder sich ausbreiten -.

Vor kurzem hat ein Forscherteam der Cornell University in Ithaca, NY, die potenziellen Mechanismen untersucht, die dem Zusammenhang zwischen Diabetes und metastasierendem Krebs zugrunde liegen.

“Krebs und Diabetes sind zwei der schlimmsten Gesundheitsprobleme in den entwickelten Ländern, und es gibt einen Zusammenhang zwischen beiden”, sagt Studienautor Prof. Mingming Wu.

“Für Krebs ist die Hälfte der Geschichte immer noch in der Genetik. Erst kürzlich haben wir erkannt, dass es eine weitere Hälfte gibt, die wir verpasst haben, nämlich die Mikroumgebung”, fügt Prof. Wu hinzu.

Mit anderen Worten, das Wachstum und die Ausbreitung von Krebs könnte stark von der biologischen Umgebung abhängen, die ihn umgibt, und Diabetes, so glauben die Forscher, kann den richtigen Rahmen schaffen, um die Beweglichkeit (Beweglichkeit) von Krebszellen zu erhöhen.

Glykierung erhöht die Rate der Metastasierung”.

Metastasierung – oder Krebsausbreitung – tritt auf, wenn Krebszellen in der Lage sind, von der Stelle des Primärtumors zu anderen Körperteilen zu “reisen”, was schließlich zu neuen Tumoren führt.

Um von der Stelle eines Primärtumors an einen anderen Ort im Körper zu gelangen, müssen Krebszellen durch die extrazelluläre Matrix navigieren, ein Netzwerk, das die Zellen des Körpers unterstützt und strukturiert. Verschiedene Arten von Makromolekülen, darunter Kollagen und Glykoproteine, bilden diese Matrix.

Prof. Wu und Kollegen erklären, dass ein erhöhter Blutzuckerspiegel bei Menschen mit Diabetes die Struktur der Kollagenfasern so beeinflussen kann, dass sich Krebszellen leichter bewegen können.

Die Veränderungen an Kollagenfasern erfolgen durch einen Prozess namens “Glykierung”, eine Reaktion zwischen Zucker und Proteinen oder anderen biologischen Verbindungen.

“[Menschen mit Diabetes] haben einen höheren Blutzuckerspiegel, was zu einer Glykierung führt und die Struktur des Kollagens in ihrem Gewebe verändert”, erklärt der Hauptautor der Studie, Young Joon Suh, der derzeit Doktorand bei Cornell ist.

“Wenn sie zufällig Krebs haben, glauben wir, dass dieser Glykierungsprozess die Rate der Metastasierung fördert.”

Der junge Joon Suh
In ihrer Studie – deren Ergebnisse in der Zeitschrift Integrative Biology veröffentlicht wurden – testeten die Forscher diesen Mechanismus, indem sie untersuchten, wie sich Krebszellen aus Brustkrebstumoren in Umgebungen mit unterschiedlichen Glykierungsniveaus entwickelten.

Ihre Experimente zeigten, dass die Zellen eine erhöhte Motilität hatten, d.h. sie konnten sich schneller bewegen und auch weiter weg vom ursprünglichen Standort “reisen”, wenn ihre Umgebung eine hohe Glykation aufwies.

Tatsächlich erklärt das Team, dass die durchschnittliche Bewegungsgeschwindigkeit von Brustkrebszellen in allen drei Arten von Kollagen, die sie verwendeten, höher war – als sie glykiert wurden.

Diese Ergebnisse, so glauben die Forscher, deuten darauf hin, dass die Bedingungen, die Diabetes im Körper schafft, das Metastasierungsrisiko einer Person tatsächlich erhöhen können, wenn sie Krebs hat.

In Zukunft wollen die Wissenschaftler weiter zwischen den mechanischen und chemischen Auswirkungen der Glykierung auf den Prozess der Metastasierung unterscheiden.

“Es wird noch weitere Arbeiten erforderlich sein, um die biochemischen Auswirkungen der Glykierung bei der Invasion von Tumorzellen aufzuklären”, schreiben die Forscher.

Kann die KI unserer Kontrolle entgehen und uns zerstören?

Published by:

AI face illustration

“Die Vorbereitung auf das Ereignis der allgemeinen KI, das die menschliche Intelligenz übertrifft, ist eine der wichtigsten Aufgaben der Menschheit.” -Jaan Tallinn

“Es begann vor dreieinhalb Milliarden Jahren in einem Schlammpool, als ein Molekül eine Kopie von sich selbst machte und so zum ultimativen Vorfahren allen irdischen Lebens wurde. Es begann vor vier Millionen Jahren, als das Gehirnvolumen in der Hominidenlinie rapide zu steigen begann. Vor fünfzigtausend Jahren mit dem Aufstieg des Homo sapiens. Vor zehntausend Jahren mit der Erfindung der Zivilisation. Vor fünfhundert Jahren mit der Erfindung der Druckmaschine. Vor fünfzig Jahren mit der Erfindung des Computers. In weniger als dreißig Jahren wird es enden.”

Jaan Tallinn stolperte 2007 in einem Online-Aufsatz namens “Staring into the Singularity” über diese Worte. Das “es” ist die menschliche Zivilisation. Die Menschheit würde aufhören zu existieren, prophezeite der Autor des Aufsatzes, mit dem Aufkommen von Superintelligenz oder KI, die den menschlichen Intellekt in einer Vielzahl von Bereichen übertrifft.

Tallinn, ein in Estland geborener Computerprogrammierer, hat einen Hintergrund in Physik und eine Neigung, sich dem Leben wie ein großes Programmierproblem zu nähern. Im Jahr 2003 hatte er Skype mitbegründet und das Backend für die App entwickelt. Er kassierte seine Aktien, nachdem eBay sie zwei Jahre später gekauft hatte, und jetzt warf er sie für etwas, was er tun konnte. “In die Singularität starren” zerquetschte Computercode, Quantenphysik und Calvin und Hobbes Zitate. Er war süchtig nach etwas.

Tallinn entdeckte bald, dass der Autor des Aufsatzes, der autodidaktische Theoretiker Eliezer Yudkowsky, mehr als 1.000 Artikel und Blogbeiträge geschrieben hatte, von denen viele der Superintelligenz gewidmet waren. Tallinn schrieb ein Programm, um Yudkowskys Schriften aus dem Internet zu kratzen, sie chronologisch zu ordnen und für sein iPhone zu formatieren. Dann verbrachte er den größten Teil eines Jahres damit, sie zu lesen.

Der Begriff “Künstliche Intelligenz” oder die Simulation von Intelligenz in Computern oder Maschinen wurde bereits 1956 geprägt, nur ein Jahrzehnt nach der Entwicklung der ersten elektronischen Digitalcomputer. Die Hoffnung auf das Feld war zunächst hoch, aber in den 1970er Jahren, als die ersten Vorhersagen nicht getroffen wurden, setzte ein “KI-Winter” ein. Als Tallinn die Essays von Yudkowsky fand, erlebte die KI eine Renaissance. Wissenschaftler entwickelten KI’s, die sich in bestimmten Bereichen auszeichneten, wie z.B. Schachgewinne, Reinigung des Küchenbodens und Erkennung menschlicher Sprache. (2007 war der überwältigende Sieg in Jeopardy! von IBMs Watson noch vier Jahre entfernt, während der Triumph in Go von DeepMind’s AlphaGo acht Jahre entfernt war.) Solche “schmalen” KIs, wie sie genannt werden, haben übermenschliche Fähigkeiten, aber nur in ihren spezifischen Dominanzgebieten. Eine schachspielende KI kann den Boden nicht reinigen oder Sie von Punkt A nach Punkt B bringen. Aber die superintelligente KI, so Tallinn, wird eine Vielzahl von Fähigkeiten in einer Einheit vereinen. Noch dunkler ist, dass es auch Daten nutzen könnte, die von Smartphone-Toting-Menschen erzeugt werden, um sich durch soziale Manipulationen hervorzuheben.

Beim Lesen von Yudkowskys Artikeln war Tallinn davon überzeugt, dass Superintelligenz zu einer Explosion oder einem “Ausbruch” von KI führen könnte, die die menschliche Existenz bedrohen könnte – dass ultrasmarte KIs unseren Platz auf der evolutionären Leiter einnehmen und uns dominieren werden, wie wir jetzt die Affen dominieren. Oder, noch schlimmer, vernichte uns.

Nachdem er den letzten der Essays beendet hatte, schoss Tallinn eine E-Mail an Yudkowsky ab – alles in Kleinbuchstaben, wie es sein Stil ist. “Ich bin Jaan, einer der Gründungsingenieure von Skype”, schrieb er. Schließlich kam er auf den Punkt: “Ich stimme zu, dass….die Vorbereitung auf das Ereignis der allgemeinen KI, die die menschliche Intelligenz übersteigt, eine der wichtigsten Aufgaben für die Menschheit ist.” Er wollte helfen. Als er bald darauf zu anderen Treffen in die Bay Area flog, traf er Yudkowsky bei einem Panera Brot in Millbrae, Kalifornien, in der Nähe seines Wohnortes. Ihr Treffen dauerte bis zu vier Stunden. “Er hat die zugrunde liegenden Konzepte und Details tatsächlich wirklich verstanden”, erinnert sich Yudkowsky. “Das ist sehr selten.” Danach schrieb Tallinn einen Scheck über 5.000 Dollar an das Singularity Institute for Artificial Intelligence, die gemeinnützige Organisation, in der Yudkowsky wissenschaftlicher Mitarbeiter war. (Das Unternehmen änderte seinen Namen 2013 in Machine Intelligence Research Institute oder MIRI.) Tallinn hat ihm seitdem mehr als 600.000 Dollar gegeben.

Die Begegnung mit Yudkowsky brachte Tallinn zum Ziel und schickte ihn auf eine Mission, um uns vor unseren eigenen Kreationen zu retten. Als er sich mit anderen Theoretikern und Informatikern zu diesem Thema verband, begann er ein Leben voller Reisen und hielt Vorträge auf der ganzen Welt über die Bedrohung durch Superintelligenz. Meistens begann er jedoch die Erforschung von Methoden, die der Menschheit einen Ausweg ermöglichen könnten: die so genannte freundliche KI. Das bedeutet nicht, dass eine Maschine oder ein Agent besonders gut darin ist, über das Wetter zu plaudern, oder dass sie sich an die Namen Ihrer Kinder erinnert – obwohl eine superintelligente KI in der Lage sein könnte, beides zu tun. Es bedeutet nicht, dass es durch Altruismus oder Liebe motiviert ist. Ein häufiger Irrtum ist die Annahme, dass die KI menschliche Triebe und Werte hat. “Freundlich” bedeutet etwas viel Wesentlicheres: dass die Maschinen von morgen uns nicht auslöschen werden, wenn es darum geht, ihre Ziele zu erreichen.

Meditations-Apps wollen Sie auf dem gleichen Gerät beruhigen, das Sie belastet.

Published by:

Mindfulness meditation apps digital age

Achtsamkeit im digitalen Zeitalter.

Einzahlungsfotos

Meditation ist für viele Menschen vieles. Die Praxis des Dalai Lama ist in den Besonderheiten des tibetischen Buddhismus verwurzelt. Jerry Seinfeld bevorzugt die transzendentale Meditation, eine mantrabasierte Übung, die er seit 45 Jahren täglich macht. In vielen hinduistischen Ashrams verschmelzen die Praxis von Yoga und Meditation und bringen das Geistige, Physische und Psychologische zusammen. Was auch immer für eine Form es annimmt, das Ziel ist es, den Geist zu beruhigen. Gedanken mögen wandern, aber es liegt in deiner Macht, zu deinem Fokus auf eine religiöse Ikone, ein hilfreiches Sprichwort oder den einfachen Auf- und Abstieg deiner Brust zurückzukehren.

Menschen meditieren seit 5.000 Jahren, sagt Stephen Sokoler, Gründer der Journey Meditation. Aber in den letzten zehn Jahren hat sich etwas geändert: Wir haben begonnen, Anweisungen zum tiefen Atmen von unseren Handys entgegenzunehmen.

Sokoler, der den Buddhismus während seines Aufenthalts in Australien annahm, gründete Journey im Jahr 2015, um einen “säkularen” Ansatz für Achtsamkeit zu entwickeln – und die Stressreduzierung, Schmerzlinderung und Stimmungsaufhellung, die sie angeblich dem amerikanischen Unternehmen bietet. Mit der Zeit führten Instruktoren in 20 Städten Gruppenmeditationen für Mitarbeiter von Warby Parker, Nike, Time Warner und Conde Nast durch.

Diesen Monat gab Journey sein Debüt im App Store mit Journey Live, einer erfreulicherweise nackten Knochenergänzung zum überfüllten Zen-in-your-pocket-Markt. Anstelle von zuvor aufgezeichneten (und unheimlich perfektionierten) Meditationsmodulen bietet die App 15-minütige Live-Kurse mit jungen, telegenen Instruktoren in regelmäßigen Abständen über den Tag verteilt. Diese Woche haben ich und 25 meiner Mitschülerinnen und Mitschüler Azarias 7 Uhr morgens besucht, wo sie über die sinnliche Erfahrung ihrer Fahrt zur Arbeit nachdachte und uns bat, über die Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Geräusche um uns herum zu meditieren. Montags um 13 Uhr bietet Cheryl eine “Community Class” nur für Mütter an. Und in den meisten Nächten kannst du dich mit Abendmeditationen um 21, 22 oder 23 Uhr entspannen.

Sokoler’s Wette auf Live-Video hat bereits Vergleiche mit Peleton angestellt, dem aufsteigenden Übungsunternehmen, das Heimtrainer und Laufbänder mit Live-Fitness-Kursen kombiniert und direkt auf ein Touchscreen-Panel am stationären Gerät beamt. Aber Streaming ist nicht das Einzige, was sie gemeinsam haben.

Selbstverbesserungs-Apps wie Journey Live kommen zu einer interessanten Zeit in der Geschichte der Technologie. Die Amerikaner sind sich der süchtig machenden Designstrategien, die in ihre Smartphones und Smartwatches integriert sind, bewusst wie nie zuvor. Doch die meisten fühlen sich machtlos, um zu kürzen oder aufzuhören. Gleichzeitig hat sich ein kultureller Schwerpunkt auf “Wellness” und “Self-Care” herausgebildet. Anstelle des realen systemischen Wandels wenden sich die Menschen individuellen Pseudo-Lösungen zu, die oft von denselben Unternehmen verkauft werden, die das Problem verursachen. Auch nach den gehypten Markteinführungen von Apples Screen Time Control und Googles Digital Wellbeing-Initiative haben junge und ältere Nutzer immer noch Mühe, ihr Handy abzustellen.

Meditations-Apps sind vielleicht die reinste Destillation dieses eigentümlichen Problems des 21. Jahrhunderts. Sie verkörpern in nur wenigen Pixeln das Versprechen und die Gefahr dieser dünnen schwarzen Ziegel, mit denen wir navigieren, kommunizieren, schlafen, pinkeln, kacken und uns jetzt verbessern. Neugierig lud ich einige der angebotenen Produkte herunter und beantwortete eine Frage, die wir alle stellen mussten: Kann eine gute App die Krankheit der anderen 99 heilen?

9 Möglichkeiten, um das Beste aus Prime Video herauszuholen

Published by:

Amazon Prime Video

Prime Video ist oberflächlich gesehen einfach, hat aber viele Funktionen, die versteckt sind.

David Nield

Wenn Sie sich für eine Amazon Prime Mitgliedschaft anmelden, ist einer der Vorteile neben schnelleren Lieferungen der Prime Video Streaming Service: eine On-Demand-Bibliothek im Netflix-Stil mit Filmen und Fernsehsendungen.

Der Service ist zuverlässig und einfach zu bedienen, aber wenn Sie unter der Oberfläche kratzen, werden Sie Funktionen entdecken, von denen Sie vielleicht nie gewusst haben, dass sie existieren. Um Ihnen jedoch etwas Zeit zu sparen, haben wir hier einige unserer Favoriten zusammengestellt.

1. Beobachten Sie unterwegs, ohne Ihre Daten zu belasten.

Streaming quality

Stellen Sie die Balance zwischen Streamingqualität und Datennutzung ein.

David Nield

Es braucht ein wenig Planung, aber wenn Sie über die Prime Video Apps für Androidor iOS schauen, können Sie Ihre Mobilfunkdaten speichern, indem Sie Episoden und Filme vorzeitig auf Ihr Handy herunterladen. Je nach Lizenzrecht können jedoch nur “ausgewählte Titel” heruntergeladen werden. Wenn Sie Ihr WLAN zu Hause oder im Büro verwenden, finden Sie einfach die Download-Schaltflächen neben den Inhalten, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden können, und tippen Sie auf sie, um den Vorgang zu starten. Sie finden sie später, indem Sie im Menü der App unter Downloads navigieren.

Wenn Sie nicht im Voraus geplant haben oder alle Ihre Downloads angesehen haben, können Sie trotzdem Daten speichern. Öffnen Sie die Einstellungsseite der App, tippen Sie auf Streaming & Downloading und dann auf Streaming Quality. Wählen Sie eine der verfügbaren Optionen, je nachdem, wie Sie die Videoauflösung mit der Datennutzung in Einklang bringen möchten.

2. Planen Sie, was Sie als nächstes sehen möchten.

Prime Video bietet Ihnen eine Menge zu sehen, von Original-Shows bis hin zu klassischen Filmen von gestern. Eine Möglichkeit, den Überblick zu behalten, was Sie bereits gesehen haben und was Sie als nächstes sehen möchten, ist die integrierte Watchlist-Funktion.

Sie finden es prominent in den mobilen Prime Video-Anwendungen und beim Web-Klick oder Tippen auf einen beliebigen Titel angezeigt, und Sie sehen die Schaltfläche Zur Watchlist hinzufügen. Um zu allem, was Sie gespeichert haben, zurückzukehren, klicken Sie im Web auf Ihre Watchlist oder tippen Sie in den mobilen Apps auf Watchlist. Dort angekommen, können Sie mit dem Streaming beginnen oder, wenn Sie es sich anders überlegen, etwas aus Ihrer Liste löschen.

3. Anpassen der Untertitel auf dem Bildschirm

Prime Video subtitles

 

David Nield

Ob Sie Schwierigkeiten beim Hören haben oder etwas leise sehen wollen, während alle anderen schlafen, Untertitel können helfen. Tippen oder klicken Sie während der Wiedergabe auf die Untertitel-Taste (ein rechteckiges Sprechblasensymbol, linke obere Ecke), um Untertitel ein- oder auszuschalten.

Wenn Sie im Web zusehen, können Sie unter Untertitel-Einstellungen die Darstellung der Untertitel auf dem Bildschirm ändern. Das Popup-Dialogfeld, das als nächstes erscheint, ermöglicht es Ihnen, die Größe und Farbe des Textes anzupassen, während eine Vorschau unterhalb des Feldes angezeigt wird, während Sie Anpassungen vornehmen.

4. Zusätzliche Kanäle hinzufügen

Brauchen Sie mehr zu sehen? Sie können sich für On-Demand-Inhalte von HBO, Starz, Showtime, CBS und mehr anmelden. Die Preise variieren je nach Kanal, aber die meisten bieten eine kostenlose Testversion an. Die großen Auslassungen sind Netflix und Hulu, die nicht über Amazon Channels erhältlich sind.

Sie werden sehen, dass Kanal-Kategorien angezeigt werden, wenn Sie Prime Video im Web und auf dem Handy durchsuchen, und wenn Sie tippen oder durchklicken, können Sie die Schritte zur Registrierung durchlaufen. Eine vollständige Liste der Kanäle, für die Sie sich angemeldet haben, finden Sie auf der Prime Video-Website unter Abonnements.

5. Verwenden Sie “X-Ray”-Sehen

Prime Video X-Ray

 

David Nield

X-Ray ist eine unglaublich nützliche Prime Video-Funktion, die eine Vielzahl von Informationen über das, was Sie gerade sehen, bietet. Drücken Sie einfach auf Pause und X-Ray erscheint und zeigt Details wie die Akteure auf dem Bildschirm oder den Namen des gespielten Songs an.

Tippen oder klicken Sie auf Alle anzeigen, um viele weitere Informationen über die Bildschirmdarstellung zu erhalten. Sie können durch die Besetzung, die Charaktere, eine Liste von Szenen und sogar Quizfragen darüber blättern, was Sie gerade sehen. Die Daten stammen aus der Internet Movie Database (IMDB), die auch Amazon besitzt.

6. Kontrollieren Sie Ihre Binge-Überwachung

Die meisten von uns genießen von Zeit zu Zeit eine Binge-Watch-Session, aber wenn Sie versuchen wollen, die Anzahl der Stunden, die Sie vor Prime Video verbringen, zu begrenzen, können Sie die Autoplay-Funktion deaktivieren. Es wird dich nicht gerade davon abhalten, zu bingen, aber es bedeutet, dass die nächste Episode deiner Show nicht automatisch beginnt zu spielen.

Gehen Sie dazu online auf die Seite mit den Prime Video-Einstellungen und wählen Sie Wiedergabe, um den Umschalter für die automatische Wiedergabe zu finden. In den mobilen Anwendungen müssen Sie keine Wiedergaberegisterkarte öffnen – die Option Automatische Wiedergabe befindet sich direkt dort auf dem Haupteinstellungsbildschirm.

7. Verwalten Sie, was Ihre Kinder sehen.

Age ratings

 

David Nield

Die Prime Video Apps für Handy und Web enthalten verschiedene Funktionen zur Kindersicherung, mit denen Sie verfolgen können, was Ihre Kinder sehen, und unangemessenes Material blockieren können. Um sie zu verwenden, müssen Sie einen Master-PIN-Code über die Option Kindersicherung auf der Seite mit den Prime Video-Einstellungen einrichten.

Wählen Sie anschließend im gleichen Menü der Kindersicherung die Option Ansichtsbeschränkungen. Es ist möglich, Einschränkungen auf der Grundlage von Altersbewertungen und auf bestimmten Geräten festzulegen (so können Sie Fleabag weiterhin auf Ihrem Laptop ansehen, während die Kinder auf ihren Tablets bei Dora the Explorer bleiben).

8. Inhalte leichter finden

Es lohnt sich, sich mit den besten Navigationsmöglichkeiten in Prime Video vertraut zu machen, damit Sie immer etwas zum Anschauen finden. Scrollen Sie durch die Registerkarten Filme oder TV, um Kategorien wie Action und Comedy zu sehen. Sie können auch nach einem Titel oder einer Art von Inhalten suchen und Ihre Ergebnisse dann über das linke Menü online oder die Schaltfläche Filter auf dem Handy filtern.

Wenn Sie Prime Video auf einem Fire TV-Gerät ansehen, können Sie auch mit Ihrer Stimme suchen, was einfacher ist, als zu versuchen, einen Titel mit einer Fernbedienung abzuhören. Drücken Sie die Mikrofontaste auf der Fernbedienung, sprechen Sie Ihre Anfrage aus, und eine Liste der Treffer wird auf dem Bildschirm angezeigt.

9. Überprüfen Sie, was es Neues gibt.

JustWatch

JustWatch zeigt Ihnen, was gerade zu Prime Video hinzugefügt wurde.

David Nield

Auf der endlosen Suche nach etwas zum Anschauen möchten Sie vielleicht Filme und Fernsehsendungen sehen, die kürzlich der Prime Video-Plattform hinzugefügt wurden, insbesondere wenn Sie seit Jahren Abonnent sind und die meisten älteren Inhalte bereits konsumiert haben.

Scrollen Sie durch die Registerkarten Filme und TV und Sie sollten sehen, dass Kürzlich hinzugefügte Abschnitte erscheinen. Sie können auch einen Drittanbieterdienst wie JustWatch verwenden, der Inhalte über zahlreiche Streaming-Services aggregiert. Auf JustWatch können Sie auf die Registerkarte Neu und dann auf Amazon Prime Video klicken, um neu hinzugefügte Shows und Filme zu sehen, wobei die neueste oben steht.